« Voriger Artikel   |   Nächster Artikel »

Geheimtipps für Feinschmecker

neuer_name
Mit diesen Saatkörnern wird der Monschauer Senf verfeinert.
© Edda Neitz

Kennern der Region ist die historische Senfmühle in Monschau ein Begriff: Hier produziert Ruth Breuer mit Leidenschaft und alten Basaltsteinen naturbelassene Senfspezialitäten.

Text: Edda Neitz

Senf macht glücklich. Im Falle von Ruth Breuer auch erfolgreich. Vor acht Jahren hat Vater Guido Breuer ihr die Geschäftsführung der Senfmühle im Eifeler Städtchen Monschau übergeben, und seitdem hat die Senfmüllerin viele neue Spezialitäten entwickelt. Die Experimentierfreude und Lust auf Neues hat sie von ihrem Vater. Als er in den 80er-Jahren anfing, Kunden durch die Produktionsräume zu führen, war das noch eine Besonderheit. „Aber er fühlte, dass Interesse besteht und Kunden wissen wollen, wie Senf handwerklich hergestellt wird“, erzählt Ruth Breuer.

Seit 1883 stellen die Breuers Senf her. Der Ururgroßvater zog noch mit der Karre durch die Lande, um seine Köstlichkeiten zu verkaufen. Die Distributionswege haben sich inzwischen geändert, doch produziert wird weiterhin wie „anno dazumal“. Kein Schnickschnack, keine Konservierungsstoffe, nur feine Gewürze werden unter die Maische gemengt.

Überliefertes Handwerk

„Es sind die zwei Mahlgänge und insbesondere die Nassvermahlung, die unseren Senf auszeichnen“, sagt Ruth Breuer nicht ohne Stolz. Die Senfmühle liegt tief im Monschauer Tal, am Flusslauf des Laufenbaches. Das Wasserrad klappert seit ihrem Umzug 1956 vom Monschauer Ortskern an den Ortsrand nicht mehr, aber auch dieser Standort ist ein echtes Kleinod. Das ganze Gelände mutet wie aus einem alten Film an. Der Laufenbach schimmert in einem intensiven Grün. Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser spiegeln sich auf der Oberfläche. Das frische Gelb der Pflanzen in den Blumenkästen gibt dem Ganzen ein fröhliches Aussehen. Auf der anderen Seite des Laufenbaches glänzt dezent die auberginefarbene Außenwand eines neu gebauten Flachbaus. Hier werden die Senfsorten in Keramikbecher abgefüllt und gelagert.

Den kompletten Artikel lesen Sie in wanderlust 5/2021. Das Magazin können Sie hier nachbestellen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

Zur Zeit liegen keine Events vor …