Aus Gräfenroda in die große, weite Welt

Seit über hundert Jahren bevölkert der Gartenzwerg Beete und Rasen­flächen, sogar weltweit hat der kleine Gnom seine Fans. Geboren wurde er in Thüringen, wo eine allerletzte Fertigungsstätte noch heute die gut bemützten Wichte herstellt – aus Terrakotta, wie es sich gehört!

neuer_name

Text und Fotos: Alexa Christ

Da, am Mundwinkel, hat der Michael einen ­Pickel, sehen Sie? Der muss weg!“, sagt Reinhard Griebel und schabt das störende Tonklümpchen mit einem spitzen Messer fort. Danach lächelt der kleine Michael schon gleich viel strahlender. Also gut, er ist noch ein bisschen blass um die Nase. In den Ofen und unter den Pinsel muss er auch noch, aber er befindet sich bereits auf dem besten Weg, ein lustig in die Welt grinsender Gnom mit roter Zipfelmütze zu werden – made in Gräfenroda. In dem kleinen Ort im Tal der Wilden Gera, gleich am Saum des Thüringer Waldes gelegen, steht sie: die Wiege des deutschen Gartenzwergs. Zu Hochzeiten produzierten hier sechzehn Betriebe die kleinen bunten Wichtel mit Spaten, Laterne, Schubkarre oder anderen Gerätschaften und schickten sie in die ganze Welt hinaus.

Eine letzte Manufaktur, die Philipp Griebel GmbH, hält heute noch die Fahne hoch. „Der Gartenzwerg ist ein Stück Kulturgut!“, befindet Reinhard Griebel mit aller Entschiedenheit. Sein Urgroßvater Philipp gründete die Firma im Jahr 1874. Er modellierte zunächst Tierköpfe, entwickelte aber schon ein paar Jahre später zusammen mit anderen „Porzellinern“, wie sich die Kunsthandwerker damals nannten, den Gräfenrodaer Gartenzwerg. Es war die Zeit der wirtschaftlich starken Gründerjahre. Man suchte einen Werbeträger. „Heute würde man sagen: eine PR-Figur“, erklärt Urenkel Reinhard und führt weiter aus: „Da kam man auf die mittelalterlichen Bergleute. Die nahm man zum Vorbild und modellierte die ersten Gnome – der Begriff Gartenzwerg kam erst nach dem Zweiten Weltkrieg auf.“

Den kompletten Artikel erhalten Sie in Ausgabe 6/2017 von Wanderlust. Hier können Sie das Magazin nachbestellen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: wanderlust Nr. 06 / 2017

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

Zur Zeit liegen keine Events vor …