Milch marsch!

Im Pitztal kommt Milch statt Wasser aus der Leitung. Aber nur aus einer ganz ­speziellen: Aus der Pipeline von der Tanzalm hinunter ins Bergdorf Jerzens.

neuer_name

Text & Fotos: Monika Neiheisser

Es ist 16.30 Uhr. Schluss mit der Tagweide für das Milchvieh auf 2.000 Meter Höhe. Jetzt treibt Anne die Tiere in den Stall der Tanzalm. Für Wanderer ein Spektakel, das zum Stehenbleiben und Staunen einlädt. Unter ohrenbetäubendem Schellengeläut finden die Kühe ihren Weg fast von selbst in den Stall, wäre da nicht der Border Collie Rockie und die helfende Hand von Beihirtin Anne, die in Jeans und festen Wanderschuhen den Tross dirigiert. Die eine Kuh eilt voraus, eine andere kann sich von den Grashalmen auf der Weide nicht trennen. Viele Milchgeber kommen schon seit Jahren zur Sommerfrische auf die Alm am Hochzeiger und haben ihren festen Platz im Stall.

Den kompletten Artikel erhalten Sie in Ausgabe 3/2018 von wanderlust. Hier können Sie das Magazin nachbestellen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: wanderlust Nr. 03 / 2018

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

Zur Zeit liegen keine Events vor …