Das Weiße Gold

Salz brachte großen Reichtum, belebte den Handel und schuf florierende Städte. wanderlust ist in Berchtesgaden auf den Spuren des Salzes gewandert.

neuer_name

Text: Ralf Scholze

Würde man in den Berchtesgadener Alpen mit einer Zeitmaschine so um die zwei- bis dreihundert Jahre in die Vergangenheit reisen, man würde die Landschaft zu Füßen des steilen Massivs des Watzmanns, rund um den wildromantischen Königssee nicht wiedererkennen. Nicht nur von den mit Elektro­motor betriebenen Ausflugs­booten auf dem See gäbe es keine Spur. Auch die dunklen, dichten, geheimnisvollen Bergwälder wären verschwunden oder ziemlich gelichtet, denn die großen Siedepfannen der Salinen von Reichenhall und Berch­tes­gaden waren unersättlich.

Tagein, tagaus loderten die heißen Flammen unter den flachen Blechpfannen der Saline. Die knisternden, knackenden Holzfeuer ließen in den riesigen flachen Pfannen die hochkonzentrierte Sole kochen. Heißer, dichter weißer Dampf stieg auf, während sich in den Pfannen immer mehr Salzkristalle sammelten.

Den kompletten Artikel erhalten Sie in Ausgabe 4/2018 von wanderlust. Hier können Sie das Magazin nachbestellen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: wanderlust Nr. 04 / 2018

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

Zur Zeit liegen keine Events vor …