Live your Adventure: Das sind die Gewinner!

Gemeinsam mit dem Outdoor-Bekleider Eddie Bauer suchte Wanderlust Outdoor-Begeisterte, die von ihren Erlebnissen berichten. Hier die besten Einsendungen - und die fünf Gewinner!

Männersause mit Blick auf den Mount Adams in den USA

neuer_name

Ein Erlebnis der besonderen Art und extrem viel Spaß und gute Laune hatte Carl Schmid mit seinen drei Freunden auf ihrer gemeinsamen Tour im Sommer durch die USA. Los ging es in Seattle. Von dort zum Mount Adams und weiter über Portland nach Newport. Nach einem Zwischenstopp im Nappa Valley feierten die vier Freunde den krönenden Abschluss in San Francisco. Ein Abenteuer für Carl? „Meine Freunde und ich sind immer gerne in der Natur unterwegs. Eines unserer Highlights war die Wanderung in der Nähe des zweithöchsten Bergs Mount Adams in Washington, im Nordwesten der USA. Dieses Erlebnis haben wir gebührend gefeiert“. Dass die vier auf ihrer Tour viel Spaß hatten sehen wir an seinem spektakulären Foto.

Zwei Allgäuer Mädels auf Heimatsuche in der Natur

neuer_name

Nina Hitz und Lea Widler, zwei Mädels aus dem Allgäu, wollten im Sommer dem Alltag entfliehen und die unberührte Natur im eigenen Land entdecken. Natur bedeutet für sie? „Frei sein und zugleich ein Gefühl von Geborgenheit und Zuhause erleben“. Sie wollten "das schönste Naturerlebnis" finden und haben sich entschlossen, fünf Wochen ihr Heimatland zu erkunden: „Wir wollten endlich einmal das Land kennen lernen, in dem wir schon 18 Jahre lang leben. Es war also höchste Zeit für uns zwei mit Fahrrad, Zelt und dem Nötigsten aufzubrechen“. Richtung Norden, quer durch die schönsten Flecken, die sie so nie erwartet hätten, ging es los. Auf ihrer Tour haben sie viele neue Menschen kenngelernt, die sie unterstützten, geleitet und geprägt haben. Und was sie am Tollsten fanden? „Dieses Gefühl von Freiheit, wenn man morgens von den ersten Sonnenstrahlen geweckt wird und sich denkt: WOW!!! danach am Strand versucht mit Sandkörnern zwischen den Zähnen ein Müsli zu essen und aufzupassen, dass die nächste Windböe nicht die Milch vom Löffel bläst“, erzählen die beiden überglücklich. Ihr Motto seit diesem Abenteuer: „Jeder Tag hält Dir etwas Neues und Unerwartetes bereit - Mach was draus!“

Abenteuerkick während einer Schul-Expedition in Norwegen

neuer_name
neuer_name

Direkt nach den Sommerferien hieß es für 17 Schüler auf nach Norwegen. Dank ihrer AG: „Das reisende Klassenzimmer: Klimawandel vor Ort“, erkundeten die Schüler die arktischen Gefilde am Blåisen Gletscher am Hardangerjøkulen in Norwegen. Christoph Klauck, ein Vater, der die Tour leitete, berichtet: „Die Exkursion konzentrierte sich auf die Erfassung von Wetterprofilen, chemischen Wasseranalysen und die Bestimmung von Pflanzen“, eine großartige Aufgabe für die Gruppe. Während der sechstägigen Tour waren die jungen Forscher und Forscherinnen für ihr Gepäck inklusive Essen selbst verantwortlich. Komfort gab es in dieser Zeit nicht, dafür aber ein einzigartiges Erlebnis. Auf ihrer Trekkingtour, übernachtete das gesamte Team in Zelten in der Bergtundra, Fjell bei ca. 3°C. Gewaschen wurde sich mit klarem, frischem Gletscherwasser. Christoph Klauck war stolz auf die Schüler: „Alle 17 meisterten die Situation mit Bravour, zeigten ein phänomenales Engagement und vorbildlichen Teamgeist“. Der Höhepunkt der Exkursion? „Die Begehung des Blåisen Gletschers, ein unbeschreibliches Abenteuer und Erlebnis für das gesamte Team. Davon werden die Schüler noch ihren Enkeln berichten“, ist sich Christoph Klauck sicher.

Herausfordernde Wanderung mit Kleinkind zum Preikestolen in Norwegen

neuer_name
neuer_name

Im vergangenen Jahr konnten sich Jana Strampe, ihr Mann und ihr Sohn einen lang ersehnten Traum erfüllen: Eine Norwegenreise mit Wohnmobil. Sicher waren sich die beiden nicht, ob die Tour mit ihrem vierjährigen Sohn klappen würde, vor allem die Trekking-Tour zum Preikestolen, aber sie haben es gewagt und sind überglücklich. Die Reise war ein wirkliches Abenteuer. Jana wusste zwar nicht, wie sich der Weg gestalten würde, aber es klappte. Sie erzählt uns: „Früh morgens ging es los. Kind an die Hand und Kraxe sicherheitshalber auf dem Rücken. Anfangs waren alle noch gut drauf, bei so schönen Ausblicken aber der Weg schien immer länger und die Beine immer schwerer zu werden.“ Obwohl ihr Wasservorrat schon beim Aufstieg verbraucht war, haben sie ihr Abenteuer genossen und den Auf- und Abstieg mit Kind und Bravour gemeistert. „Wir waren wirklich sehr stolz auf unseren Sohn, der fast den gesamten beschwerlichen Aufstieg allein geschafft hat“, freut sich Jana. Da das Wetter aber nicht ganz so mitgespielt hat, wie sie es sich erträumt hatten und viele Wolken den Blick verwehrten, wollen sie sich noch einmal auf diese Wanderung begeben. „Dann aber mit viel mehr Wasser und einem kleinen Rucksack für unseren Sohn“.

Atemberaubende Momente auf der längsten Seilhängebrücke der Welt

neuer_name
neuer_name

Silvia Werner hat ihren spektakulären LIVE YOUR ADVENTURE Moment an der Rappbodetalsperre auf der 483 Meter hohen Seilhängebrücke erlebt. Das beliebte Ausflugsziel war für sie der Einstieg in eine tolle Wanderung im Harz. „Es war ein wunderschöner Ausflug“, erzählt sie uns begeistert. „Der Ausblick von der Brücke war spektakulär und der Weg über die schwankende Konstruktion ein besonderes und, Dank des TÜV-Siegels, auch ein sicheres Erlebnis“. Mit etwas Mut hätte sie sogar vor Ort auf Europas längster Doppelseilrutsche mit einer Spitzengeschwindigkeit bis zu 85 km/h neben der Hängebrücke das Rappbodetal überfliegen oder unter dem Laufbelag der Brücke bei einem Pendel- oder Tandemsprung 75 Meter in die Tiefe zu stürzen können, aber dieses Abenteuer überließ sie den wagemutigen Besuchern an diesem Tag.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

23.06 – 24.06.2018
Stoabergmarsch - Zwischen Tirol und Salzburg
04.08 – 11.08.2018
Winterberger Wanderwochen
13.08 – 20.08.2018
Deutscher Wandertag 2018 Detmold
25.08.2018
Karwendelmarsch