Rotes Licht

neuer_name

© pa/Polizei

Eine Serie von Axt-Attacken auf Gipfelkreuze sorgt in den bayerischen Alpen für Unruhe. Seit Pfingsten wurden im Tölzer Land drei Gipfelkreuze mit einer Axt beschädigt. Letztes „Opfer“ war der Scharfreiter auf 2.102 Metern (Foto). Das Kreuz musste von der Bergwacht gefällt werden, weil es sonst vom Wind hätte umgeweht werden können. Die Hintergründe der Taten waren zuletzt noch ungeklärt, der oder die Täter noch nicht ermittelt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: wanderlust Nr. 01 / 2017

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

Zur Zeit liegen keine Events vor …