Bergischer Panoramasteig: Gute Aussichten

Hinter Blumenau ist Schluss mit lustig. Das Bergische Land wurde zwar nach den Grafen von Berg benannt und nicht nach den vielen Hügeln, die es hier gibt. Aber der 100 Höhenmeter steil aufwärts strebende Pfad macht mir unmissverständlich klar, dass es im Bergischen eben auch sehr bergig ist.

Text & Fotos: Matthias Wegener

neuer_name
Blühende Land­schaften: Am Ende verschlungener Waldpfade tauchen im­ ­Bergischen Land immer wieder weite Wiesen mit Fernsicht auf. Und die sind auch ab und an von Hoch­sitzen aus zu genießen.
© Matthias Wegener

Blumenau liegt im Nordosten von Engelskirchen im Tal der Leppe, einem Nebenfluss der Agger. Auf einer großen Tafel hinter einer einladenden Sitzgruppe lese ich erstaunt: „Der Name Blumenau kommt von den schönen Blumenwiesen, die es hier einmal gab.“ Sie sind leider verschwunden, und so tröste ich mich mit den farbenprächtigen Auslagen des örtlichen Blumenhändlers. Über die Kreisstraße nach Madonna und Bickenbach rauscht der Verkehr, aber der Bergische Panoramasteig hält sich nicht lange in den Niederungen des Dorfes auf. Das auffällige gelbe Symbol der frisch eröffneten Rundwanderstrecke wendet sich rasch nach links Richtung Rommersberg. Und eins ist klar: Au ist unten und Berg ist oben, und der Sinn eines Panoramasteiges ist es, die Höhen zu erklimmen und die Aussicht zu genießen – und deshalb nichts wie rauf!

Auf diesem Abschnitt ist das Wort Steig nicht übertrieben: Bäume, Büsche, Sträucher und Zäune bilden eine schmale Gasse, die Wandergruppen nur im Gänsemarsch passieren können. Steil geht es um eine Ecke, dann zieht sich der Pfad zwischen zwei Gattern hindurch und führt mitten über eine weitläufige Wiese bis auf die Kante des Berges, die eine einsame Buche ziert, die dem Wind trotzt. Ein Picknick bietet sich hier an, um zu verschnaufen und ausgiebig die umliegenden Hügelketten zu bestaunen. Wer mag, kann auch auf den Hochsitz im Baum klettern. Die Leiter, die hinaufführt, steht senkrecht, ist aber stabil. Der Adrenalinkick macht den Ausblick von oben noch reizvoller.

Den kompletten Text inklusive aller Fotos, der Tourenbeschreibung sowie der Tourenkarte zum sammeln und nachwandern erhalten Sie in Heft 5/2013 von wanderlust.

Hier nachbestellen.

neuer_name
Freizeitgenuss für Zwei- und Vierbeiner: Rund um die Neyetalsperre lässt es sich prächtig erholen. Eine lustige Planwagenfahrt in Egen erfreut Groß und Klein.
© Matthias Wegener

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: wanderlust Nr. 05 / 2013

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

09.08.2020
Nordeifel - Toskana der Eifel
16.08.2020
Nordeifel - Auf Tuchmachers Fährte
23.08.2020
Nordeifel - Pingenwanderweg
30.08.2020
Nordeifel - Silberschatz (kulinarische Krimiwandernung)
05.09.2020
Nordeifel - Zwischen Ville und Eifel
12.09.2020
Nordeifel - Münstereifelsteig
30.10.2020
Nordeifel - Sonne, Mond, und Sterne