Beate Wand

Seit der ersten wanderlust spürt Beate Wand Wege auf, die richtig Laune machen. Sie liebt es, Hamburg gegen ein paar Tage mit Zelt auf dem Rücken einzutauschen, begeistert sich als diplomierte Ökologin für Naturphänomene am Wegesrand und staunt immer wieder über deren Vielfalt hierzulande.

Beiträge von Beate Wand

Zurück in die Urzeit - Neanderland
Werden die Tage kürzer und kälter, bietet sich die Kombi aus Wandern und Kultur an. Etwa im Neandertal. Wo sich der Gang durch die Urzeit vor den gletschergrünen Museumswänden im Eiszeitlichen Wildgehege fortsetzt.
9 Minuten
Zu Gast auf Deutschlands längster Hängebrücke - Spaß oder Schwindel
Deutschlands längste Hängebrücke schwebt seit diesem Sommer über dem Willinger Strycktal. Bis zur Eröffnung war es eine schwere Geburt, doch nun verspricht sie allen Besuchern, luftig und leicht rüberzukommen.
7 Minuten
Nordirland auf Wanderwegen entdecken - Nordirland auf Wanderwegen entdecken
Charismatische Glatzköpfe wölben sich zwischen Belfast und Dublin über der Irischen See. Die Mourne Mountains sind Nordirlands wildeste Wanderecke. Doch warum kämpft sich über diese kahlen Kuppen eine denkmalgeschützte Trockenmauer?
12 Minuten
Forststeig - Abtauchen in verwunschene Felswelten
Wo deutsch-tschechische Grenzsteine in grüner Waldwildnis aufblitzen, erklimmt der Forststeig Felsplateaus und zwängt sich durch schmale Ritzen. Ein paar Tage Abenteuer mit einigen Überraschungen ist die Mühen der mehrtägigen Wanderung mehr als wert!
11 Minuten
Wandern im Rheingau zwischen Weindurst und Weinwissen - Ein Jahr Arbeit in Flaschen
Streckenwege wie Rheinsteig und Rheingauer Klostersteig streifen schon lange durch den schmalen Landstrich am Rhein, in dem sich einfach alles um Wein dreht. Nun ziehen 14 Rundwege Kreise: Riesling Schleifen – locker und leicht stillen sie Wissensdurst und Weingelüste.
11 Minuten
Livigno – zollfreies Wanderparadies - Dreitausender in Klein-Tibet
Abseits ausgetretener Alpenpfade fließt der Spöl durch ein Hochtal zwischen Ortler und Bernina. Im weiten Talboden streuen sich die Häuser von Livigno. Perfektes Basislager für den Weg an die Spitzen – zehn Dreitausender sind auch ohne Steigeisen, Seil und Bergsteiger-Biografie wanderbar.
11 Minuten