Leinen los, Postbote!

Auf einem alten Postschiff durch den Nakskov Fjord tuckern und die Inseln des dänischen Naturparks in aller Gemütlichkeit entdecken – immer auf den Spuren seltener Ostsee-Bewohner und Arktis-Abenteurer.

Text & Fotos: Friederike Brauneck

Die Vesta hat schon viel erlebt: Das Postboot, Baujahr 1924, war ursprünglich im Nakskov Fjord als Autofähre eingesetzt – immerhin zwei hatten Platz. Seit 1937 dient die umgebaute Vesta als Postschiff zwischen den Inseln in der Förde zum Transport für alles, was die Bauern hier westlich von Lollands Küste brauchten. 2014 erlangte das hübsche Schiff als Briefmarkenmotiv überregionale Berühmtheit. Jetzt ist seine Zukunft ungewiss …

Denn Otto Paludan (63), seit sechs Jahren der „Postbootsführer“, sucht einen Nachfolger. Dreißig Jahre schippert er schon als Angler durch die Förde, immer auf der Suche nach einem guten Fang. Das tut er auch heute noch und kann daher vergleichen: „Die Ostsee ist nicht leer, man muss nur vorsichtig sein.“ Der Dorsch, anderswo als Kabeljau bekannt, hat sich erholt. Ebenso die Scholle, fachmännisch Plattfisch genannt. Und er betont: Heute würden kleine Exemplare strikt zurück ins Wasser geworfen.

Boots- und Fremdenführer

Mit gemütlichen sechs Knoten tuckern wir aus dem Hafen von Nakskov hinaus, vorbei an hübschen bunten Häusern und dem Schifffahrtsmuseum mit auffallend blauen Fensterläden. Einst brachten reiche Heringsvorkommen und Schiffbau Reichtum in die Region. Inzwischen hat Nakskov schwere Zeiten hinter sich, nachdem in den 1980er Jahren die letzte große Werft schließen musste. Allmählich konnte sich wieder kleines Gewerbe ansiedeln, und der Tourismus nimmt sachte Fahrt auf.

neuer_name
Los gehts im Hafen von Nakskov
© Friederike Brauneck

Der Nakskov Fjord als inselreichster Wasserarm Dänemarks ist mit seinen knapp 50 Quadratkilometern seit 1983 geschützter Vogellebensraum. Besuche sind mit und ohne Führung möglich. Lediglich von Mitte März bis Mitte Juli gibt es Einschränkungen. Dann brüten hier die unterschiedlichsten Arten von Enten und Watvögeln. Sie zählen neben Seeadlern und Schweinswalen zu den Attraktionen dieses Naturschutzgebietes. Otto Paludan führt uns zielstrebig auf den höchsten „Berg“ auf Enehøje: Stolze 16 Meter erhebt sich eine Anhöhe mit schönem Blick über die Förde. Genau hier prangt eine mannshohe Krone aus riesigen Walkiefern, Mitbringsel Peter Freuchens von seinen Arktis-Reisen: Der Weggefährte des berühmten Knud Rasmussen war hier zu Hause. Obwohl er für seinen Entdeckergeist in der Arktis mit dem Verlust eines Fußes zahlen musste, war er lebenslang auf Abenteuertour.

Von Enehøje aus kann man auch einen Blick auf Albuen (zu Deutsch: Ellbogen) werfen, früher Insel, heute Landzunge. Die langgezogene Nehrung vereinsamte in den 1940er Jahren, weil sich die Bewohner auf dem Festland ein besseres Leben erhofften. Sie ließen die Gegenstände ihres Alltags zurück, und es entstand ein Museum. Wer möchte, kann sich dort einmieten und das Leben jener Zeit hautnah erleben.

Die buchbaren Bootsausflüge mit der adretten Vesta bieten Spielraum für viele Varianten. Man kann Fahrräder mitnehmen und von Langø aus entlang der Förde nach Nakskov zurückradeln. Oder von Albuen aus einen Marsch über die schmale Landzunge zurück nach Nakskov machen.

Andere wiederum heuern neben Otto Paludan noch einen Naturführer an. Während sich der eine mit den Gästen auf die Suche nach den Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt macht, kocht Otto Paludan – der Vielseitige – aus frischen Krebsen eine „Krabbesupp“. Nicht ohne dass sich die Gäste vorher an den kräftigen Scheren der Tiere versuchen dürfen. Wenn die „Naturforscher“ zurückkehren, sind die Schalentiere bereits Bestandteil der typischen Suppe, die mit frischem Brot die perfekte Vollendung der kleinen Seereise darstellt. Otto Paludan macht’s möglich ...

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: wanderlust Nr. 06 / 2015

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

Zur Zeit liegen keine Events vor …