Auf mystischen Pfaden

Dichte Eibenwälder, in denen sich das Licht der Sonne nur mühsam seinen Weg zum Wald­boden kämpft, unheimliche Moorlandschaften oder mysteriöse Bergseen – wanderlust hat zehn ­Wanderwege gesucht, die alle etwas Geheimnisvolles an sich haben und die Fantasie beflügeln.

neuer_name

Text: Andreas Sombroek & Sebastian Bork

Eine riesige alte Eiche an ­einer verfallenen Hütte im Wald, ein Hügelgrab, leicht versteckt zwischen Wacholderbüschen auf einer ­Anhöhe, oder ein Kreuz am ­Wegesrand mit einer kaum noch lesbaren Inschrift. Wer mit offenen Augen durch die abwechslungsreichen Natur- und Kulturlandschaften unserer Republik wandert, wird viele rätselhafte Orte entdecken, hinter denen sich Geschichten aus längst vergangenen Zeiten verbergen. Manchmal reicht aber auch schon Mutter Natur allein, um die Fantasie des Wanderers zu beflügeln. ­Besonders in der dunklen Jahreszeit, die nun langsam wieder beginnt. Ein knorriger Wald im Licht der aufgehenden Herbstsonne kann ebenso geheimnisvoll erscheinen wie ein verschlafener Bachlauf in einem dunklen Hain oder eine düstere Moorlandschaft, über die dicke Nebelschwaden kriechen.

Den kompletten Artikel erhalten Sie in Ausgab 01/2018 von wanderlust. Hier können Sie das Magazin nachbestellen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: wanderlust Nr. 01 / 2018

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat
  • catalog flat

Events

22.01 – 26.01.2020
Schöneck im Vogtland - Deutscher Winterwandertag