1 Minute

Der Wald im Fichtelgebirge

Der Wald ist die Grundlage des Fichtelgebirgstourismus. Alle Tagesausflügler und Urlaubsgäste kommen mit dem Wald in Berührung. In diesem Jahr widmet sich das Fichtelgebirge mit besonderen Führungen, Gesundheitsangeboten und Veranstaltungen seinem Wald.
©

Fichtelgebirge

WALDGESUNDHEIT

Wieso schicken wir die Menschen nicht einfach in den Wald? Genau das passiert im Fichtelgebirge in unseren vier prädikatisierten Gesundheitsorten mit ihren zertifizierten Kurwäldern. Sie stehen für gesundes Waldinnenklima, hohe Luftreinheit, vielfältige Wald-Sinnesräume und einen artenreichen und abwechslungsreichen Wald. Unser Waldgesundheitstraining ist ein Element der präventiven Gesundheitsfürsorge. Zahlreiche Studien belegen, dass die Kraftquelle Wald viele positive und heilsame Wirkungen auf den menschlichen Organismus hat. Mit speziellen Achtsamkeits- und Entspannungsübungen für Körper und Geist wird der Wald beim Waldgesundheitstraining mit all seinen Naturschätzen wahrgenommen. Das Tanzen der Blätter im Wind, das Ertasten von Moos und die erfrischende Waldluft führen zu innerer Ruhe, Entspannung und einer Auszeit in authentischer Natur.

© Fichtelgebirge

VIER GESUNDHEITSORTE

In den vier Orten Kneippheilbad Bad Berneck, Mineral- und Moorheilbad Bad Alexandersbad, dem Heilklimatischen Kurort Bischofsgrün und dem angehenden Bad Weißenstadt können die Gäste in ausgewiesenen Heil- und Kurwäldern den Wald als Heilmittel erfahren. Alle vier Orte zeichnen sich durch ihre Vielfalt und Besonderheiten aus. Während Bischofsgrün mit seinen unzähligen Wander- und Radwegen sowie Sporteinrichtungen eher sportliche Besucher anspricht, ist Bad Berneck ein romantischer Ort. Mit seinen verträumten Flusstälern und der historischen Burgenlandschaft verzauberte das Kneipp-Heilbad schon früh die Romantiker des 18. Jahrhunderts. Weißenstadt und Bad Alexandersbad dagegen zeigen sich trotz historischer Prägung fortschrittlich gesundheitsorientiert – schließlich ist Bad Alexandersbad nicht nur das kleinste Heilbad Bayerns, sondern auch eines der ältesten mit modernen Thermen und Gesundheitseinrichtungen. Das Kurzentrum in Weißenstadt und die Therme Siebenquell laden zu Gesundheitsurlaub in atemberaubender Natur ein. Verbindendes Element aller vier Orte ist der Wald, der sie umgibt. Darum wird die Region Fichtelgebirge ihn den Gästen in den Jahren 2024 und 2025 mit besonderen Führungen näherbringen.

WALDWOCHEN – VIELFÄLTIGE FÜHRUNGEN MIT ERKENNTNISGEWINN

Die Forstbetriebe des Fichtelgebirges müssen den Wald umbauen und klimaresilient machen. Dies erläutern die Förster auf besonderen Touren. Dort zeigen sie, welche Bäume sehr klimaanfällig sind und welche bereits gepflanzt wurden, um den neuen Herausforderungen wie Käferbefall, Temperaturanstieg und Trockenheit zu trotzen. Auf Walderlebnispfaden erfahren Groß und Klein alles über die Funktionen des Waldes, und im dendrologischen Garten in Bad Berneck werden alle im Fichtelgebirge und seiner Umgebung vorkommenden Baumarten gezeigt. Welche Tiere darin leben, erfährt der Urlaubsgast im Wildpark des Waldhauses Mehlmeisel. Wildkatze, Luchs und Rotwild sind hautnah und bei Fütterungen zu beobachten, und dies auch auf barrierearmen Pfaden und Hochbrücken. Die kleinsten und emsigsten Waldbewohner zeigt der Themenweg „Wald und Biene“. Ein kleiner Rundweg, der das phänologische Jahr für die Honigproduzenten aufzeigt. Ergänzt werden alle Waldeinrichtungen mit Führungen der Naturpark- und GeoParkranger des Fichtelgebirges.

info

NÄHERES ZU DEN WALDWOCHEN UNTER

www.fichtelgebirge.bayern/wald

oder T. 09272 969030

Das könnte Dir auch gefallen

Bergverliebt im Zillertal - Advertorial
Vor wunderschöner Gipfelkulisse wird gewandert, genascht und nach Herzenslust genossen. Ein Sommer im Zillertal lässt keine Wünsche offen.
2 Minuten
Venntrilogie: Neues Wander-Highlight in Ostbelgien - Fernwanderweg zwischen Kelmis und Bütgenbach - Advertorial
109 km, sechs Etappen und drei Landschaften: Das sind die Eckdaten zum neuen Fernwanderweg Venntrilogie, der im Sommer 2023 eröffnet wurde und das optimale Eingangstor zu einer Vielzahl an Wandererlebnissen in Ost- und Südbelgien ist. Gemeinsam mit dem Eifelsteig bildet er ein grenzüberschreitendes Gesamtkonzept.
3 Minuten
Wanderregion Donau Oberösterreich: Schritt für Schritt erfrischende Glücksgefühle - Advertorial
Wandern lädt den Glücks-Akku auf. Eine echte Ladestation dafür ist die Wanderregion Donau Oberösterreich. Überall warten spektakuläre Landschaften mit schönen Aussichten, einzigartige Kulturschätze, einprägsame Erlebnisse und Orte zum Genießen.
4 Minuten
Zurück in die Urzeit - Neanderland
Im Neandertal bietet sich den Besuchern eine perfekte Kombination aus Wandern und Kultur an. Der Gang durch die Urzeit lässt sich vor den gletschergrünen Museumswänden im Eiszeitlichen Wildgehege fortsetzen.
9 Minuten
25. Jan 2024