6 Minuten

Isolationsjacken

Perfekt gerüstet in die Winterwanderungen! Wir haben die neuesten Isolationsjacken einer ausgiebigen Belastungsprobe unterzogen. Erfahrt hier, welche Jacken das wanderlust-Siegel erhalten haben.
Zwei Personen neben einem Gewässer in einer verschneiten Winterlandschaft.
©

Columbia

Aktuell ist viel los bei den Outdoor-Textilien. Im Zuge strikterer EU-Bestimmungen und als Folge des normalen Entwicklungs- und Innovationsdrangs der Hersteller passiert im Bereich der Faserentwicklung und der Zusammensetzung von Materialien unglaublich viel. Naturmaterialien und recycelte Fasern sind weiter auf dem Vormarsch. Auch die PFC-freie Verarbeitung der Textilien schreitet in großen Schritten voran. Bei den von uns getesteten, wärmenden Jacken für die Herbst- und Winterwanderung ist ein hoher Prozentsatz an PFC-freien DWRs als wasserabweisende Schutzschichten vorhanden. Spannend ist hier sicherlich die Empel-DWR, eingesetzt von Artilect. Eine Besonderheit dieser DWR: Sie muss nicht nachbehandelt werden. In Bezug auf Jacken mit Daunenfüllungen ist dies relativ neu. Neu ist auch die Vermischung von Wolle und Daune, die der deutsche Hersteller Grüezi Bag als Isolationsschicht einsetzt. Auch Lavalan und weitere regionale Wolle findet vermehrt Verwendung in Outdoor-Textilien.

Recycelte Fasern sowie Naturfasern sind auf dem Vormarsch

Auffällige Folge der neu verordneten Transparenz: Materiallisten werden ausführlich ausgerollt dargestellt. Dadurch wird sichtbar, wie gut sich viele Designabteilungen in den vergangenen Jahren mit ressourcenschonenderen Möglichkeiten auseinandergesetzt haben. Mehr und mehr recycelte Materialien werden als Außenmaterial oder beim Lining eingesetzt. Dies wird sich künftig noch weiter verändern: Biobasierte Fasern und Naturfasern werden eine immer größere Rolle spielen, fossilbasierte Fasern werden kaum noch Verwendung finden. Der Weg ist eingeschlagen und wird konsequenter umgesetzt, auch weil mehr Kunden in den Geschäften danach fragen. So wird eine Weiterverarbeitung der Produkte am Ende ihrer Nutzungszeit eine immer größere Rolle spielen. Daran arbeiten die Designer. Die Herausforderung liegt darin, die Anzahl der unterschiedlichen genutzten Materialien zu reduzieren. Ebenfalls positiv: Immer mehr Hersteller bieten einen Reparaturservice an. Das sollten Sie nutzen, es ist vergleichsweise günstig und erhöht die Lebensdauer Ihres Produktes. Auf den Internetseiten der Hersteller finden Sie in der Regel einen Ablaufplan, wie Sie den Service in Anspruch nehmen können. Einfache Reparaturen können Sie übrigens oftmals selbst durchführen. Ein kleines Loch in einer Daunenjacke lässt sich zum Beispiel mit einem speziellen Textil-„Aufkleber“ verschließen. Der Austritt des Füllmaterials kann so leicht verhindert werden.

Schicht um Schicht

Die in diesem Test vorgestellten Isolationsjacken sind unterschiedlich aufgebaut. Neben Jacken mit Daunenfüllung finden auch andere Isolationsmaterialien Verwendung, etwa Wattierungen wie Primaloft. Welche Jacke zu Ihrer Aktivität passt, sollten Sie mit dem Fachhändler Ihres Vertrauens besprechen. Viele der Jacken können sowohl als äußere als auch als mittlere Schicht getragen werden. In Kombination mit einem funktionalen Baselayer können Sie sich so auf jede Wettersituation vorbereiten. Angenehm warm wird es mit diesen Jacken in jedem Fall. Ausflügen über hoffentlich schneebedeckte Wanderwege steht von Jackenseite aus nichts mehr im Wege. Auf in einen angenehmen Winter mit zahlreichen Wanderungen! Dabei wünschen wir viel Spaß.

So haben wir getestet

Auf und ab ging es mit den Jacken durch das deutsche Mittelgebirge. Sowohl das Bergische Land als auch die Mosel in der Nähe von Koblenz dienten als Haupt-Testgebiete. Aufgrund der Wetterlage mit viel Regen wurden die DWRs vieler Jacken einer starken Belastungsprobe unterzogen. Den Wärmecharakter konnten wir bei leichten Minusgraden im Hunsrück testen.

Unterschiede Daune und Synthetik-Isolierung

Allgemein gibt es zwei Arten der Isolierung: natürliche Daunen-Isolierung und synthetische Isolierung. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Daunen sind leichter und bei gleichem Gewicht halten sie wärmer als synthetische Isolierung. Jedoch isolieren Daunen nicht mehr, wenn sie nass sind. Synthetische Isolierung behält dagegen ihre Isolierfähigkeit auch unter feuchten Bedingungen. Hier decken wir die Unterschiede zwischen den beiden auf und erklären, welche Isolierung sich am besten für Thermokleidung eignet.

Bei einer Daunenfüllung wird die Güte der Isolierung im Inneren des Kleidungsstücks in der Regel als Bauschkraft (Fill power) angegeben, denn je höher die Bauschkraft, desto stärker ist die Isolierwirkung des Kleidungsstück. Die Bauschkraft wird bestimmt, indem man eine Unze Daunen in einen Messzylinder legt und das Volumen der Daunen in Kubikzoll misst. Ein größeres Volumen bedeutet eine höhere Bauschkraft.

Synthetische Isolierung wird normalerweise aus Polyester hergestellt, entweder aus fossilen Rohstoffen oder recycelt. Sie wurde entwickelt, um die luftige Rankenstruktur der Daune nachzuahmen und die warme Luft zur Isolierung einzufangen. Allerdings ist diese künstliche Struktur nicht so fein wie Daunen, sodass die Isolierung weniger komprimierbar ist. Um die gleiche Isolierwirkung wie bei Daunen zu erhalten, benötigt man mehr synthetische Isolierung, wodurch die Thermokleidung schwerer und sperriger wird. Aber die synthetische Isolierung behält ihre Isolierfähigkeit auch unter nassen oder feuchten Bedingungen. Außerdem trocknet sie schneller und lässt sich somit leichter waschen. Darüber hinaus sind Polyesterfasern haltbarer als Daunen.

Die Entscheidung für eine daunenisolierte oder eine synthetisch isolierte Jacke hängt von den Bedingungen ab, denen man beim Tragen den überwiegenden Teil der Zeit ausgesetzt ist.

Pflege für Daunen- und Wolljacken

Tipp 1: Feuchte oder nasse Kleidungsstücke an der Luft trocknen.

Tipp 2: Mit besonderer Vorsicht waschen. Wollprodukte eventuell in einen Waschsack geben. Daunenjacken sollten nur in einer Frontlader-Maschine in warmem Wasser mit einem speziellen Flüssigwaschmittel für Daunen (ohne Bleichmittel) im Schonwaschgang bei niedriger Umdrehung gewaschen werden. Eventuell Spülgang wiederholen, um sicherzustellen, dass alle Seifenreste entfernt werden. Ein zusätzlicher Schleudergang hilft, überschüssiges Wasser zu entfernen.

Tipp 3: Das Produkt sollte vor der Reinigung auf links gezogen werden. Reißverschlüsse und sonstige Verschlüsse schließen, um versehentliche Beschädigungen zu vermeiden.

Tipp 4: Bei Trocknung im Trockner: Wir empfehlen, Tennisbälle oder spezielle Trocknerbälle mit in den Trockner zu geben, sodass die Daunen nicht verklumpen. Die Kleidung sollte über einen längeren Zeitraum auf niedriger Stufe getrocknet werden.

Isolationsjacken mit wanderlust-Siegel:

GRÜEZI BAG - Lightful DownWool Jacket

wanderlust-Siegel: Innovation

Top-Details:

Besonderheiten: Einstellbare und abnehmbare Funktionskapuze, Zwei-Wege-Autolock-RV, 3 Außentaschen, 1 Innentasche, 1 Handytasche

Preis: 299,99 Euro

Größe Herren: S–XXL, Damen: XS–XL

Gewicht: 480 g (Größe M)

Jackentyp: Isolationsjacke

Membran: keine Membran

Fütterung/Isolation: DownWool

Materialmix: Hülle: 100 % Polyamid; Füllung: 70 % Daune und 30 % Wolle

Charaktereigenschaften:

Tragekomfort: ⚫⚫⚫⚫⚫

Atmungsaktivität: ⚫⚫⚫⚫⚫

Wasserabweisend: ⚫⚫⚪⚪⚪

Wärmeleistung: ⚫⚫⚫⚫⚪

Produktbild GRÜEZI BAG Lightful DownWool Jacket
© Grüezi Bag

Fazit:

Mit dieser Jacke lässt es sich bei Kälte gut aushalten. Die neuartige DownWool-Isolation, eine innovative Mischung aus Wolle und Daune, macht’s möglich. Dazu ein stimmiges Design, das sich durch sämtliche Details zieht. Die Outdoor-Marke aus Bayern setzt erneut ein Ausrufezeichen.

HAGLÖFS - L.I.M Down Hood

wanderlust-Siegel: Leichtgewicht

Top-Details:

Besonderheiten: Wasserabweisende, PFC-freie DWR, elastische Kapuze, Reflektoren

Preis: 330,00 Euro

Größe Herren: S–XXL, Damen: XS–XL

Gewicht: 300 g (Größe M)

Jackentyp: Daunenjacke

Membran: keine Membran

Fütterung/Isolation: H Down Platinum (RDS, 800 Cuin)

Materialmix: Füllung: 90 % Gänsedaunen und 10 % Federn; Polsterung: 100 % recyceltes Polyester; Hauptstoff: 100 % recyceltes Polyamid; Futter: 100 % recyceltes Polyamid

Charaktereigenschaften:

Tragekomfort: ⚫⚫⚫⚫⚫

Atmungsaktivität: ⚫⚫⚫⚫⚪

Wasserabweisend: ⚫⚫⚫⚪⚪

Wärmeleistung: ⚫⚫⚫⚫⚫

Produktbild HAGLÖFS L.I.M Down Hood
© Haglöfs

Fazit:

Minimalistisches Design mit höchster Performance. Das Produkt überzeugt auf ganzer Linie, wenn es um das Verhältnis von Gewicht und Wärmeleistung geht. Dank Pertex Quantum zudem robust und extrem reißfest. Für eine Vielzahl an Aktivitäten vorstellbar. Wandern an kalten Tagen zählt dazu.

SCHÖFFEL - Torspitze

wanderlust-Siegel: Wetterfest

Top-Details:

Besonderheiten: Wassersäule: 10 000 mm, Atmungsaktivität: 10 000 MVTR

Preis: 279,95 Euro

Größe Herren: S–4XL

Größe Damen: XS–4XL

Gewicht: 750 g (Größe L)

Jackentyp: Wattierte Isolationsjacke

Membran: Venturi

Fütterung/Isolation: PrimaLoft Black Insulation Eco

Materialmix: Oberstoff: 100 % Polyester; Membran: Polyurethan; Futter: 100 % Polyester; Wattierung: 100 % Polyester

Charaktereigenschaften:

Tragekomfort: ⚫⚫⚫⚫⚫

Atmungsaktivität: ⚫⚫⚫⚫⚪

Wasserabweisend: ⚫⚫⚫⚫⚫

Wärmeleistung: ⚫⚫⚫⚫⚫

Produktbild SCHÖFFEL Torspitze
© Schöffel

Fazit:

Für richtig kalte Tage ideal. Die Membran arbeitet bei Minusgraden optimal, die Körpertemperatur wird angenehm reguliert. Hoher Tragekomfort bei leichten Hikes durch die Winterlandschaft. Hochwertige Designsprache: ein stylishes Produkt, auch abseits der Wanderwege.

VAUDE - Neyland Padded Jacket

wanderlust-Siegel: Wärmeleistung

Top-Details:

Besonderheiten: Wasserabweisender Front-RV, weitenregulierbare Kapuze, Eco-Finish

Preis: 250,00 Euro

Größe Herren: S–3XL, Damen: XXS–2XL

Gewicht: 805 g (Größe L)

Jackentyp: Wattierte Zweilagenjacke

Membran: keine Membran

Fütterung/Isolation: PrimaLoft Black Insulation

Materialmix: Hauptstoff – Außenseite: 74 % Polyamid, 26 % Polyester (recycelt); Membran: 100 % Polyurethan; Futter: 100 % Polyamid (recycelt); Wattierung: 100 % Polyester (recycelt)

Charaktereigenschaften:

Tragekomfort: ⚫⚫⚫⚫⚫

Atmungsaktivität: ⚫⚫⚫⚫⚪

Wasserabweisend: ⚫⚫⚫⚫⚫

Wärmeleistung: ⚫⚫⚫⚫⚫

Produktbild VAUDE Neyland Padded Jacket
© VAUDE

Fazit:

Die kalten Tage können kommen. Regnen darf’s auch. Mit dieser Jacke lässt es sich draußen aushalten. Sehr warm, dabei wohltemperierend. Jedes Detail der Jacke ist auf Wetterschutz, das Design auf Vielseitigkeit ausgerichtet: Macht auch im Alltag eine gute Figur.

Weitere Isolationsjacken werden detailliert in der wanderlust-Ausgabe 1/2024 vorgestellt.

Das könnte Dir auch gefallen

Wandersocken im Test - 14 Wandersocken im Test
Die richtige Socke ist neben einem optimal passenden Wanderschuh das A und O für eine gelungene Wanderung. Um zu klären, welches Material für welche Wanderung passt, und um einen Überblick des reichhaltigen Angebotes zu erhalten, haben wir verschiedenste Wandersocken für Sie getestet.
5 Minuten
Ferngläser im Test - 18 Ferngläser für Gelegenheits- und Profi-Naturbeobachter
Wer sich nicht mit den Fachtermini auskennt, für den sind Ferngläser ein Rätsel. Obwohl Anzahl und Komplexität der Einzelteile sich in Grenzen halten, sind die Unterschiede in Funktion und Preis gewaltig. Ob gute Sicht automatisch teuer ist, verraten wir in unserem Test.
7 Minuten
14 Wandersocken im Test - Produkttest
Für diesen Test ging es neben dem Testgebiet im Bergischen Land sowohl nach Südtirol als auch ins Montafon. Die Socken wurden auf Tagestouren im Mittel- und Hochgebirge getestet und in jeweils für das Hochgebirge geeigneten Midcut-Bergschuhen getragen. Die Schuhmodelle wurden während der Tests nicht gewechselt.
4 Minuten
Wanderjacken im Test - 14 Softshell-, Woll- und Fleecejacken
Wanderjacken müssen gleich mehrere Ansprüche erfüllen. Sie müssen atmungsaktiv sein, gleichzeitig vor Wind und Regen schützen. Wir haben die neuen Jacken für verschiedene Einsatzgebiete getestet, welche davon die Ansprüche wirklich erfüllen.
4 Minuten