10 Minuten

Das Grüne Herz lädt ein!

Natur, Kunst, Kultur und Kulinarik – das ist die Steiermark. Vielfältig vom Dachstein Gletscher über die kulturreiche Landeshauptstadt bis zu den sanften Weinbergen, lädt auch die Landschaft zu sommerlichen Wanderungen ein.
Zwei Frauen sitzen auf einer kleine Brücke über einem Wiesenbach und lachen. Im Hintergrund ist ein kleiner See.
©

Steiermark Tourismus/Tom Lamm

Klettersteig oder Weinwanderweg? Almhütte oder Buschenschank? Wanderer haben die Wahl. Das Grüne Herz Österreichs lädt dazu ein, die Natur bewusst zu genießen und in gemütlichen Almhütten, Gasthäusern oder Buschenschänken einzukehren. Schroffe Gebirge im alpinen Norden, Europas größtes zusammenhängendes Almgebiet im Osten oder das sanfte Weinland im nahezu mediterranen Süden: Wie landschaftlich vielfältig und erlebnisreich die Steiermark ist, lässt sich wohl am besten bei einer Wanderung entdecken. Das Grüne Herz heißt erholungssuchende Sommergäste herzlich willkommen.

steiermark.com/sommerurlaub

Oststeiermark

© TV Oststeiermark/Bernhard Bergmann

Oststeiermark: Zu Fuß durch den Garten Österreichs

Die Oststeiermark, der Garten Österreichs, ist ein echtes Wanderparadies für Alt und Jung. Während geübte Wanderer die oststeirischen Gipfel erklimmen, entdecken Familien und gemütliche Geher die Region vielleicht einen Schritt langsamer. Aber genau dazu lädt die Oststeiermark ein: zum bewussten Entdecken, zum aktiven Erleben und zum sinnlichen Genießen!

Idyllische Themenwanderwege und interessante Lehrpfade eignen sich besonders gut zum Kennenlernen der Region und sind vor allem für Familien ein unverzichtbarer Programmpunkt bei einem Urlaub in der Oststeiermark. Eines steht dabei aber immer im Vordergrund: fern vom Massentourismus und mit einer Qualität zu erschwinglichen Preisen.

Egal wo Sie in der Region unterwegs sind, allgegenwärtig ist der Genuss bei jeder Wanderung. Die Hütten, Gasthäuser und Buschenschänken laden entlang der Wanderrouten zur stärkenden Pause ein.

Wandern am Wasser

Wandern entlang plätschernder Bäche und Flüsse hat seinen Reiz, denn hier liegt die Abkühlung gleich am Weg und ist ein stetiger Begleiter. Kurz die Füße abkühlen oder einen großen Schluck Quellwasser trinken – gerade im Hochsommer sind unsere Wasserwege ein tolles Angebot für Familien. Einer der bekanntesten Wasserwege in der Oststeiermark führt entlang der Raabklamm.

Familien und Themenwege

Der Reiz der Themenwege liegt in der spielerischen und unterhaltsamen Wissensvermittlung – ein Erlebnis nicht nur für Kinder!

Selten, dass Kinder gerne wandern gehen, nur „gehen“ finden sie einfach zu langweilig! Die Planung eines Familien-Wandertages ist deshalb oft nicht einfach: nicht zu lang, nicht zu steil, mit einer Einkehrmöglichkeit und im besten Fall auch mit einem Ausflugsziel unterwegs. Umso besser, wenn es dann unterwegs auch noch lustige Aktivitäten und spannende Erlebnisse gibt. Unsere Themenwege bieten genau das. Da warten nicht nur interessante Informationen zum Thema, sondern auch Aussichtstürme, Klangspiele, kleine Brunnen, Kneippanlagen oder interaktive Spiele. Für Abwechslung ist also gesorgt.

Wandern mit Hund

Hunde sind im Garten Österreichs herzlich willkommen, sofern sie an der Leine geführt werden. Auch auf den bewirtschafteten Almen gibt es Wanderwege ohne ein Zusammentreffen von Weidevieh und Hund.

Wandertipp

Eine Wanderung von Hütte zu Hütte ist wohl eine der genussvollsten Möglichkeiten, die Oststeiermark zu erkunden. Unser Wandertipp dafür ist die Hüttenwanderung am Hochwechsel. Auf der zirka 21,6 Kilometer langen Strecke steht nicht nur der Genuss im Vordergrund, sondern man wird mit atemberaubenden Panoramablicken belohnt.

Die Oststeiermark erkunden

Neben tollen Wanderwegen gibt es in der Oststeiermark unzählige Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. Wenn man den Besuch bei diesen mit der GenussCard kombinieren kann, mit der man unzählige Ausflugsziele gratis besucht, zahlt sich dies richtig aus. Erhältlich ist diese in Kombination mit Übernachtung in über 130 Beherbergungsbetrieben.

Durch die verschiedenen Urlaubsangebote in der Oststeiermark erleben Sie die Natur hautnah.

Infos & Kontakt

Tourismusverband Oststeiermark

GF Dr. Stefan Schindler

Schloss 1

8225 Pöllau

Tel.: +43 3113 20678

info@oststeiermark.com

www.oststeiermark.com

Mehrere Personen Wandern in grünen Bergwiesen.

Ausseerland

© Tom Lamm

Ausseerland: Dein Moment - deine Sommerfrische

Wandern zwischen Bergen und Seen: Das Ausseerland Salzkammergut ist ein Garant für eine wunderbare Auszeit.

Die Schönheit der Berge, die sanften Hochplateaus, herrlich grüne Landschaften, schmackhafte Kulinarik und glasklares Wasser im Ausseerland Salzkammergut schenken Energie, geben viel Kraft, klare Gedanken und wärmende Glücksmomente. Ob für eine Genuss-, Seen-, Gipfel- oder Kunstwanderung: Das Ausseerland Salzkammergut ist ein wahres Wanderparadies. Mit einem freundlichen „Griaß enk“ begegnen Naturliebhaber einander. Die Routen für Wanderer führen über weitläufige, hügelige Landschaften und vorbei an idyllischen Seen und Bergen, vom Dachsteinmassiv über die Seengebiete zwischen Altaussee, Bad Aussee und Grundlsee bis nach Bad Mitterndorf und auf das größte Seenhochplateaus Europas, die Tauplitzalm. Hier findet einfach jeder – vom Geübten bis hin zum Genusssportler – den persönlichen Glücksplatz.

Abkühlung nach einer erlebnisreichen Wanderung

Durch seine Lage ist das Ausseerland mit optimalen Wohlfühlbedingungen während der heißen Monate gesegnet: Untertags wärmt die Sonne, und die Temperaturen steigen auf Sommerlaune. Badegänge und Wassersport in regionalen Gewässern bringen Urlaubsstimmung und Abkühlung.

Das Ausseerland, wie es feiert und schmaust

Wenn abends Lust auf einen Ausgang aufkommt, lohnt sich ein Blick auf das Ausseerland Veranstaltungsprogramm. Unterhaltungsangebote wie Kulturveranstaltungen, die alljährlichen Ausseer Sommernächte und kulinarische Events bieten Gelegenheit, ins Ausseer Lebensgefühl einzutauchen. Im Sommer finden sich auf vielen Speisekarten frischer Saibling sowie Herzhaftes wie Wild aus den heimischen Wäldern und Steaks von den Bauernhöfen der Region. Genossen werden die Sommerabende von Gästen und Einheimischen gemeinsam draußen – gerne mit Musik und Tanz, wie es zu einem gemütlichen Beisammensein gehört.

Kühle Nächte: aufwachen wie neu geboren

Nachts kühlt es ab, sodass man nach einem erlebnisreichen Tag in erholsamen Schlaf gleiten kann. Umgeben von Naturmaterialien wie Möbeln aus Holz und Accessoires aus feinstem Leinen und Loden – einem traditionell gewalkten Wollstoff –, wie sie in vielen Zimmern verwendet werden, fördern zusätzlich die Entspannung. Erfrischung am Tag und Erholung in der Nacht: Das ist Ausseerland-Sommerfrische. Dein Moment!

Tourentipp: 6-Seen-Wanderung auf der Tauplitzalm

Die Tauplitzalm ist mit ihren sechs Bergseen das größte Seenhochplateau Europas. Von Juni bis Mitte August ist die Blumenvielfalt sehr faszinierend. Am Beginn der Wanderung kommt man zum Krallersee, dann führt der Weg weiter zum Großsee unterhalb vom Schneiderkogel und zum romantischen Märchensee. Weiter nach Osten wandert man zum Tauplitzsee. Vom „Steirerseebankerl“ aus genießt man den grandiose Blick auf den blaugrün schimmernden Steirersee. Den Abschluss der Wanderung bildet der „Schwarzensee“, der gar nicht so schwarz ist.

Infos & Kontakt

Tourismusverband Ausseerland Salzkammergut

GF Pamela Binder

Pratergasse 388

8990 Bad Aussee

Tel.: +43 3622 54040 0

info@ausseerland.at

www.ausseerland.at

Blick über die Dächer der Stadt Graz

Erlebnisregion Graz

© Graz Tourismus/Harry Schiffer

Erlebnisregion Graz: Kopf aus, Urlaub an!

Verrückt nach Frischluft, Höhenmetern und Lebensgefühl? Die Erlebnisregion Graz steht darüber hinaus auch für Genuss und Kultur. Von Stadt auf Land in 10 Minuten – das finden Urlauber nur hier.

Kulturhauptstadt Graz

Als UNESCO-Weltkulturerbe bereitet Graz unvergessliche Momente. Es begann vor 20 Jahren! 2003 war Graz die einzige Kulturhauptstadt Europas. Dieses wahrlich opulente Kulturhauptstadtjahr hat sicht- und spürbare Spuren hinterlassen. Ob Murinsel, Kunsthaus oder Österreichischer Skulpturenpark – sie sind aus dem aktuellen Kulturgeschehen nicht mehr wegzudenken.

Was für ein Genuss!

Die idyllische Altstadt mit südlichem Flair bietet City-Feeling und öffnet gleichzeitig ihre Tore für Entdecker und Genießer. Freuen Sie sich auf Österreichs einzige GenussHauptstadt Graz, und lassen Sie sich von den faszinierenden Sightseeing-Touren verzaubern. Mitten in der Stadt erhebt sich der Schlossberg mit dem Wahrzeichen, dem weithin sichtbaren Uhrturm. Am Schlossberg kann man im technisch hochmodernen 4D-Erlebniskino mit THE FLIGHT GRAZ eine zehnminütige abenteuerliche Tour durch die Grazer Innenstadt erleben. Abenteuerlustigen bietet die spektakuläre Rutsche im Schlossberg den ultimativen Kick. Top-Ausflugsziele verwöhnen mit steirischer Kulinarik, vielfältiger Kultur und purem Lebensgefühl.

Das Leben ist schöner in Wanderschuhen!

Eine Stadt lässt sich am besten „per pedes“ entdecken – und in Graz gibt es die kulinarischen Stadtrundgänge obendrauf! Wer höher hinaus möchte, kommt direkt von Graz aus in das Wanderparadies der Region Graz. Von der Hebalm über die Gleinalm bis zum Schöckl erstrecken sich zahlreiche herrliche Wandertouren, wo alle Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Kaum zu glauben, aber die Erlebnisregion Graz wartet mit Murmeltieren, Gämsen, Lipizzanern und besten Aussichten auf.

Tourentipp: Gipfelsieg am Rappold

Der Rappold ist einer der großen Bergpersönlichkeiten in der Erlebnisregion Graz. Die Tour befindet sich in der Lipizzanerheimat und führt vom Salzstieglhaus zum Alten Almhaus.

Details: 12 Kilometer Länge, rund 4 Stunden Gehzeit, und der höchste Punkt hat stolze 1.928 Meter. Sagenhaft sind der Rundblick, die Almrauschblüte von Juni bis Juli und die besonderen Steinformationen. Es lohnt sich, früh aufzustehen, um bei Sonnenaufgang am Rappoldkogel zu sein – das ist ein ganz besonderes Bergerlebnis! Tipp: Bis Oktober werden jeden Monat geführte Wanderungen zu ausgewählten Plätzen angeboten. Dies ist eine gute Möglichkeit, neue Wanderrouten unter fachkundiger Begleitung kennenzulernen.

Schönster Platz der Welt!

Die Erlebnisregion Graz ist der schönste Platz der Welt, weil alles von Herzen kommt und die Kombination von Stadt auf Land Abenteuer, Spaß und Gaumenfreude in den Urlaub bringt. Denn genau das haben Sie sich verdient: Kopf aus, Urlaub an!

Infos & Kontakt

Tourismusverband Region Graz

GF Mag. Susanne Haubenhofer

Messeplatz 1/Messeturm

8010 Graz

Tel.: +43 316 8075-0

info@regiongraz.at

www.regiongraz.at

#visitregiongraz

Kleiner See im Grünen mit Spitze einer Versunkenen Kirche in der Mitte.

Erlebnisregion Murau

© Rene Hochegger

Erlebnisregion Murau: Nichts bewegt mehr als unberührte Natur

In den südlichen Tauern – in Höhenlagen zwischen 700 und 2.800 Metern – befindet sich die Erlebnisregion Murau, eine einzigartige Kombination aus malerischen Berglandschaften, idyllischen Tälern und Almen sowie Wiesen und Wäldern in sattem Grün.

Besonders auffällig in der Region ist natürlich die von Bergen geprägte Landschaft. Nicht verwunderlich also, dass Einheimische wie Gäste schon bei den ersten Sonnenstrahlen die Wanderschuhe anziehen, die Rucksäcke einpacken und die Gipfel der Region erwandern. Die Murauer Bergwelten werden unter anderem von acht Bergpersönlichkeiten beherrscht: Vom Preber über die Turracher Höhe, dem Lachtalzinken und Kreischberg bis zum Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen folgt man dem würzigen Duft der Zirbe. Es warten grandiose Ausblicke, insgesamt 40 kristallklare Natur- und Badeseen, imposante Wasserfälle – darunter auch der höchste Wasserfall der Steiermark, der Günster Wasserfall – und Almlandschaften mit heimeligen Hütten inmitten grüner Wiesen und Wälder.

Gemütliche Familien- und Themenwanderungen sind hier ebenso möglich wie anspruchsvolle Bergtouren in steinigem Terrain. Der 8-Gipfel-Höhenweg, der Krakauer Höhensteig und die alpinen Gipfel der Turracher Höhe und des Lachtals sind nur einige der vielen Möglichkeiten, um die Kondition richtig zu fordern. Die Etappen des Weitwanderweges „Vom Gletscher zum Wein“, welcher vom Dachstein bis ins Weinland führt, bringt den Wanderer über die Südroute vom idyllischen Bergsteigerdorf Krakau mit seinem Naturdenkmal Günster Wasserfall über St. Peter am Kammersberg und die historische Stadt Murau bis in den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.

Erholung findet man dann nicht nur in den zahlreichen Almhütten, die mit regionalen Köstlichkeiten Leib und Seele stärken. In der Bezirksstadt Murau ist man seit 1495 stolz auf große Brautradition: Saubere Luft, reinstes Wasser, Hopfen und Malz – das sind seit jeher die Zutaten für bestes Murauer Bier. Die Schaubrauerei „Brauerei der Sinne“ führt Gäste in die Kunst und Tradition des Bierbrauens ein. Auch faszinierende Gärten sind in der Region Murau beliebte Anlaufpunkte für Wanderer. Edelsteingarten, Schloss-, Stifts- und Alpingärten sowie der Lebensphasengarten Mira Vita, der mit bunten Blumenarrangements den Lauf des Lebens präsentiert, fungieren als grüne Wohlfühloasen, in denen man sich entspannen kann. Wie es sich anfühlt, wenn Tradition allgegenwärtig ist, wenn Naturlandschaft und frische Bergluft auf atemberaubende Ausblicke treffen, das findet man in der Erlebnisregion Murau am besten selbst heraus.

Tourentipp: Von der Hölzlerhütte auf den Talkenschrein (2.319 m)

Diese Wanderung ist eine der schönsten Touren der Region Murau und perfekt geeignet für die ganze Familie: eintauchen in die fantastische Almlandschaft und die Seele einmal baumeln lassen.

Route: Von der Hölzlerhütte aus folgt man dem Wanderweg Nr. 927 bis zum oberen Almboden und weiter zum Funklsee. Von dort geht aus es weiter in Richtung Idlereckscharte. Noch vor der Scharte richtet man sich ostwärts und erreicht auf Steigspuren den Talkenschreingipfel. Der Gipfelsieg auf 2.319 Metern Seehöhe belohnt die Wanderer dann mit einem wahrlich atemberaubenden Rundblick. Die optimale Wanderzeit für diese Tour ist ab Juni.

Infos & Kontakt

Erlebnisregion Murau

VS Ing. Heimo Feiel

Liechtensteinstraße 3–5

8850 Murau

Tel.: +43 3532 2720

info@regionmurau.at

www.regionmurau.at

Das könnte Dir auch gefallen

Frühlingstouren - Unsere Top 5
Die Wandersaison startet wieder so richtig. Wir stellen die schönsten Touren zum Frühling vor.
2 Minuten
Auf dem Wolftrail zum Mittelpunkt der Welt - Wandern in Griechenland
Delphi war für die antiken Griechen der Mittelpunkt der Welt. Eingerahmt wird dieser Nabel der Welt von eisig weißen Berggipfeln, sattgrünen Wäldern, in denen die Sagen der Antike erzählt werden, und einem Tal, in dem ein Meer aus Olivenbäumen in den Golf von Korinth brandet.
11 Minuten
12. Okt 2023
Sinnes-Wanderungen - Unsere Top 5
Top 5 - Touren für den maximalen Genuss. Die schönsten Wege, um mit allen Sinnen zu wandern.
1 Minute
Wandern in der Weinregion von Saale-Unstrut - Ein Land aus Stein und Wein – die Toskana des Nordens
Eine Sinfonie aus weißem Muschelkalk und grünen Reben: An Saale und Unstrut hat der Mensch eine malerische Kulturlandschaft geschaffen. Noch dazu wirkt die Region derart mediterran, dass die Einheimischen selbst von der „Toskana des Nordens“ sprechen. Recht haben sie!
9 Minuten
16. Nov 2023